HOME DAYDREAMER TRAVEL REZENSIONEN IMPRESSUM

Mittwoch, 23. August 2017

Neuanfang

(Quelle)

Ich glaube zwar nicht, dass irgendjemanden die Hirngespinste eines 19-jährigen Mädchens aus einer Kleinstadt interessieren, aber ich werde das hier trotzdem mal versuchen. Zugegeben, ich erwarte noch nicht einmal das es jemanden interessieren könnte. Eigentlich will ich aufschreiben was mich interessiert, was in mir vorgeht und was mich gerade bewegt. Keine Ahnung, in welche Richtung das hier mal laufen wird. Ich lass mich da einfach selbst mal überraschen. Sollte es jemanden interessieren, so werde ich mich darüber freuen. Wenn nicht, ist das auch okay für mich. So bekomm ich wenigstens meine Gedanken los :D 

Im Moment lese ich gerade ein Buch. „Nachtblumen“ heißt es. Es ist von Carina Bartsch. Eine begnadete Autorin, wenn ihr mich fragt. Ich habe bereits zwei Bücher von ihr gelesen. „Kirschroter Sommer“ und „Türkisgrüner Winter“ hießen die beiden. Zwei wirklich fantastisch und humorvolle Bücher. Als ich sie gelesen habe, sprühte ich nur so vor Lebensfreude. Sie sind wirklich zum Lachen gemacht und auch zum Verlieben. „Nachtblumen“ hingegen ist ganz anders. Ich bin erstaunt wie facettenreich der Schreibstil und die Geschichten der Autorin sind. Die Geschichte ist viel zarter; gebrechlicher. Genau wie die Liebesgeschichte in ihr. Ich bin sehr gespannt, wohin sich die Geschichte noch entwickeln wird. Ich kann es mir, um ehrlich zu sein, gar nicht vorstellen. 

Warum ich euch das überhaupt erzähle? Nun ja, dieses Buch hat wohl damit zu tun, das ich diesen Blog hier starten möchte. Denn im Buch geht es um Jana. Jana ist in Therapie. Ihre Therapeutin (eine wunderbare, warmherzige Frau) hat ihr eine Liste mit Dingen erstelle, die sie mal ausprobieren soll, um auf andere Gedanken zu kommen und um Dinge zu finden, die ihr Spaß machen. Auf der Liste stand auch ein Punkt, der sich www.jana-bloggt.de nannte. Und irgendwie fand ich das total cool. Jana hat begonnen einen Blog zu erstellen. Bis zu dem Zeitpunkt an dem ich gerade bin, hat sie noch nicht begonnen zu bloggen. Sie ist viel mehr noch mit dem Design ihres Blogs beschäftigt. Dennoch hat mir die Idee sehr gut gefallen. 

Wie ich oben schon erwähnt habe, weiß ich wirklich noch nicht, wo das Ganze hinführen wird. Bisher habe ich noch keine richtige Struktur gefunden, aber ich glaube das ergibt sich dann, je länger ich diesen Blog führen werden. Ich hatte mir überlegt, ob ich nicht ein Travellockbook machen möchte, wo ich über Reisen und kleine Trips berichten werde. Ich liebe es zu reisen. Es ist eines der schönsten Dinge, die man auf der Welt machen kann. Einfach mal für ein paar Stunden oder Tage in eine andere Kultur schlüpfen … ach, das ist schön. Außerdem möchte ich gerne über Bücher schreiben. Wie ihr vielleicht gemerkt habt, lese ich sehr gerne. Auch das ist für mich so eine Art Ruhepol. Genau wie das Reisen. Man kann entspannen, kommt zur Ruhe und lernt mal etwas anderes kennen. Es ist doch schön, mal über seinen eigenen Tellerrand hinaus zu sehen. 

Ich bin also mal gespannt, was ich hier so alles zaubern kann. Am Design wird sich wohl hin und wieder noch etwas ändern. Ich bin noch nicht so zufrieden mit meiner Arbeit. Aber ich werde mich anstrengen, das es zu einem vorzeigbaren Blog wird, den man hoffentlich doch gerne mal besucht. Ich stelle mir sowas ziemlich cool vor. Wenn man in ein paar Jahren zurückschauen kann und sieht, was man damals so alles gemacht hat. Oder was einen beschäftigt hat. Ein Digitales Tagebuch oder Fotoalbum eben. Hmm … irgendwie gefällt mir der Gedanke. 

Ich wünsche euch bis zum nächsten Post eine wunderbare Zeit und passt auf euch auf. 

Alles Liebe,
eure Maddie

Kommentare:

  1. Ein wirklich sehr schöner Post, liebe Maddie!
    Ich glaube, bei mir war es schlussendlich auch ein Buch, das mich dazu gebracht hat, mit dem Bloggen anzufangen... ;)
    Ich hoffe, du hast mit deinem Blog eine ganz tolle Zeit! Ich bleibe dir auf jeden Fall als Leser erhalten. :)
    Liebste Grüße,
    Miriam
    http://poesiegeklecker.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lohnt sich wirklich das Buch zu lesen. Du kannst dir ja auch gerne mal meine Rezension dazu durch lesen, dann erfährst du ein bisschen mehr :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...